top of page

Der JEWSLETTER. Unsere neue Plattform


Titelbanner des JEWSLETTER

Die Jüdische Kultusgemeinde Dresden startet diesen Blog, hier auf der Webseite. In Zukunft findet Du hier Texte von Mitgliedern, Freundinnen und Freunden, Interessierten und eingeladenen Autorinnen und Autoren. Dabei soll es um jüdische Themen im weitesten Sinne gehen. Ansonsten gibt es eigentlich keine Einschränkungen. Das Ziel ist, die Vielfalt und Buntheit des jüdischen Lebens in und um Dresden sichtbar und spürbar werden zu lassen.


Wer schreibt denn da?

Beitragen und mithelfen kann jede und jeder und besonders aufgerufen sind alle Mitglieder unserer Gemeinde. Die Redaktion sucht aus, berät oder fragt auch mal selbst einen Artikel oder Beitrag an. Eine Begrenzung der Kürze oder Länge braucht es aus unserer Sicht nicht, aber 1000-Wort Beiträge haben sich als gut lesbar und informativ herausgestellt. Die Redaktion wird demnächst in einem Link von hier vorgestellt. Fragen können bis dahin an kai@jk-dresden.de gesendet werden.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen!

JüdisJüdiJüdJüJ... soll der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt, s.A. mal gesagt haben. Wir sind ärztlich gut versorgt und fühlen uns seelisch recht gesund. Trotzdem stellen wir uns vor, dass es gelingt, eine Sammlung von Texten zusammen zu tragen, die das ganze Spektrum des lebendigen und diversen Judentums abbildet. Dazu gehören Kultur, Religion, Tradition, Moderne, Weltliches, Politik, Gesellschaft, Hobbies, Kochen, Freundschaften und alles, was das Jüdisch sein auei dabei

Die Texte werden auch auf unseren Social Media Kanälen verlinkt und sind von dort zu erreichen. Einmal monatlich versenden wir an Abonnenten den JEWSLETTER mit einem Überblick über alle neuen Texte zusammen mit Veranstaltungshinweisen und anderen Ankündigungen rund um unsere Gemeinde. Abonniere unseren JEWSLETTER, damit Du nichts verpasst.


131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page